Zara Leckerlie selbstgemacht

Alle drei/vier Wochen gehört die Küche Zara, also arbeite ich für Zara in der Küche. Dann schnibbel, koche und trockne ich für sie. Bei einem Metzger aus dem Odenwald bekomme ich aus Biohaltung Rinderherz, -knochen, -knorpel und -lunge zu einem erschwinglichen Preis. Manchmal zahle ich einen Komplettpreis, manchmal wird es mir einzeln berechnet: Herz für acht Euro das Kilo, das Rest liegt bei 6 Euro.

Die Leute schauen ganz schön, wenn ich mit der roten Metzgerwanne an ihnen vorbeilaufe. Wenn ich nach Hause komme, empfängt mich eine äußerst aufgeregte Zara. Sie wird den ganzen Tag nicht mehr von meiner Seite weichen. Nachdem ich den großen Schnellkochtopf mit Fleischknochen und Ochsenschwanz augefsetzt habe, schneide ich das Herz. Je nach Größe erhalte ich 6-10 Portionen zu 250 Gramm, die ich einfriere. “Zara Leckerlie selbstgemacht” weiterlesen

Frische Küche für Zara

Eine große Herausforderung ist die Ernährung Zaras. Wir wollen sie nicht mit Industriemüll oder Fertignahrung füttern, sondern wie bei Liz mit frischem Fleisch und möglichst vielen Bioprodukten gesund und artgerecht ernähren. Liz kann dies aufgrund ihrer Erfahrung quasi aus dem Ärmel schütteln, sowohl was die Zutaten angeht, als auch die Menge und die Verteilung der Produkte während der Woche.
Für mich heißt es, sich informieren und einen Überblick verschaffen. “Barf”en – Biologically appropriate raw food“, was im Deutschen mit „Biologisch artgerechte Rohfütterung“ übersetzt wird – oder eine Ernährungsmethode, die dem Barfen sehr nahe kommt, ist nicht einfach. “Frische Küche für Zara” weiterlesen

Der Alltag macht sooo müüüde

Nun ist Zara schon eine Woche in Deutschland. Abends ist sie immer ganz schön müde und dann fallen ihr die Äuglein irgendwann einfach zu. Für sie heißt der Alltag einfach nur hier ankommen und mit uns eine Routine aufbauen. Für uns Menschen ist dieser Alltag alles andere als alltäglich und gewöhnlich, sondern derzeit jeden Tag eine spannende Herausforderung im Kapitel “Leben mit Zara”.
Auf Lanzarote hatten wir Liz als letzte Versicherung, für alle Fragen und Nöten, inkl. der Ernährung. Jetzt haben wir SMS, Mail und Skype, aber es ist nicht das gleiche. “Der Alltag macht sooo müüüde” weiterlesen